News

Übergabe der Wohlfühl- und Pflegekoffer an Palliativpflegefachkräfte

Palliativstützpunkt Rheinhessen-Nahe setzt die Spendengelder zum Wohle der Patienten ein

Die Koordinatoren des Palliativstützpunktes Rheinhessen-Nahe Brigitte Dreher (li vorne) und Torsten Maltri (re außen) überreichen die neu entwickelten „ Wellness & Care Boxen“ an das ambulante Palliativteam

Ende September konnten Brigitte Dreher und Torsten Maltri, Koordinatoren des Palliativstützpunktes Rheinhessen-Nahe, die neu entwickelten und jetzt fertiggestellten „Wellness & Care Boxen“ im Rahmen des monatlich stattfindenden Qualitätszirkels Palliativmedizin den Palliativpflegefachkräften überreichen.

Basierend auf den Erfahrungen auf der Palliativstation des Krankenhauses St. Marienwörth und im Umgang mit  Patienten in der Palliativversorgung zu Hause war vor drei Jahren die Idee gereift, zur Betreuung der schwerstkranken Menschen einen Wohlfühl- und Pflegekoffer mit spezieller Ausstattung für das ambulante Palliativteam zu entwickeln.

Brigitte Dreher erläutert: „Wir möchten eine Förderung des Wohlbefindens und der Entspannung des Patienten im häuslichen Umfeld erreichen. Durch den Einsatz von Aromaölen, Entspannung durch Musik, Möglichkeiten zur besonderen Mundpflege z.B. mit Rosenhonig und vieles mehr  ergänzen wir die bestehende palliative pflegerische und medizinische Therapie. Merklich kommt es bei den Menschen auf ihrem letzten Weg zur Linderung von Symptomen wie z.B. Unruhe, Angst, Übelkeit, Schmerzen, Depression und Erschöpfung.“

Im Koffer befinden sich neben diversen Aroma-Ölen, Keramiksteinen als Trägerstoff, Heilwolle, Kompressen, Sprühflaschen, Noppenbällen, div. CDs auch eine Sammlung mit Gebeten, um auf viele Bedürfnisse, auch der Angehörigen, eingehen zu können.

Robert Gosenheimer, Ärztlicher Leiter des Palliativstützpunktes Rheinhessen-Nahe, und Dr. med. Matthias Bussmann, Vertreter des Trägers (Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz), freuen sich über die sinnvolle Verwendung der Spendengelder: „Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vielen Spendern. Das Geld ist sehr gut mit der Anschaffung der Koffer angelegt.“

Das ambulante Palliativteam hat im Rahmen der SAPV (Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung) den Auftrag übernommen, schwerstkranken Menschen durch Einsatz spezialisierter Medizin und Palliativpflege mit optimaler Schmerztherapie und Symptomkontrolle in den letzten Wochen und Monaten ihres Lebens zu Hause die bestmögliche Lebensqualität zu bieten. Ein ganz wichtiger Baustein in der interdisziplinären Betreuung ist dabei die Qualität der Pflege, denn die Palliativpflegekräfte des Teams sind erste Ansprechpartner und haben einen engen Kontakt zum Patienten.

> Kontakt

Postadresse:
Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach
Tel. (0671) 372-1430
Fax (0671) 372-1674
Besucheradresse:
Gesundheitszentrum Nahe
Bruder Jakobus Haus, 2. OG
Mühlenstr. 51, 55543 Bad Kreuznach
Bürozeiten:
Mo. - Do.: 8 - 16 Uhr; Fr.: 8 - 12 Uhr
Parkhausadresse (Navigationssysteme):
Mühlenstr. 41, 55543 Bad Kreuznach

> INFOBROSCHÜRE VERORDNUNG SAPV (Muster 63)

Leitfaden für Haus- und Klinikärzte

Verordnung SAPV (Muster 63)

> Ich möchte Dir helfen

Broschüre für pflegende Angehörige

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.